Magischer Abend im Vogthaus

Es ist Dezember, dunkel und grau. Genau die richtige Zeit zum Meditieren. Dementsprechend steigen die Anmeldezahlen zum Meditationsabend im Vogthaus. Es sind einige neue Gesichter dabei.

Gemeinsam starten wir mit der Atmung, die von Dr. Joe Diszpenza gerne „The Breath“ genannt wird. Die Atmung wird immer intensiver und bereits nach kurzer Zeit stellt sich, der von Dr. Joe beschriebene Orgasmus im Kopf, ein. Danach ist die Energie im ganzen Körper hoch und vibrierend, wie Strom, der durch den Körper fließt fühlt es sich an. Auch die Energie im Raum steigt merklich an.

In der folgenden Meditation „Tuning into new potential“ fühle ich mich getragen und die Zeit scheint still zustehen. Alles scheint möglich und die neuen Potentiale zeigen sich zart und gleichzeitig klar in Bildern und Gefühlen.

Dann geht die Meditation zu Ende und die letzten Töne der wunderbaren Musik verklingen im Raum. Danach eine unglaublich wohltuende Stille. Die Gedanken, die sich anfangs immer noch trotz Meditation ab und an in den Vordergrund gedrängt haben, sind endlich verschwunden. Wunderbare Stille gepaart mit tiefem Frieden stellt sich ein.

Lange bewegt sich keiner der Teilnehmer, um die Stille nicht zu unterbrechen und weiter auszukosten.

Anschließend tauschen wir uns über den Verlauf der Meditation aus und jeder Teilnehmer berichtet von seinen Erfahrungen. Berührende und bewegende Momente folgen.

Dem Impuls einer Teilnehmerin folgend findet eine spontane Healing Session statt, die dazu führt, dass bedingungslose Liebe und große Dankbarkeit den Raum erfüllt und bildet damit einen grandiosen Abschluss dieses magischen Abends.